Enterokokken nlende

Es besteht viel Verwirrung um die Enterokokken-Probleme. Heutzutage wird die Lahmheit oft der Enterococcus cecorum Bakterie zugeschrieben. Bakteriologische Untersuchungen zeigen jedoch, dass nicht alle Lahmheiten in einen Topf geworfen werden können. Trotzdem schaffen Enterokokken-Infektionen viele Probleme bei Masthühnern. Enterokokken-Infektionen müssen häufig mit Antibiotika behandelt werden. Die primäre Ursache der Enterokokken-Infektionen ist noch nicht bekannt. Allerdings beschäftigt sich GvP mit einer neue Methode der Verhütung der Enterokokken-Infektionen in frühen Alter.

Kuiken met ruggenmergabces (foto: GvP)

Küken mit Wirbelsäulenabszesse (Bilder: GvP)

Der Krankheitserreger
Die Infektion wird durch die Enterococcus cecorum Bakterie verursacht. E. cecorum Bakterie ist, wie viele andere Enterokokken ein normaler Darmbewohner beim Geflügel. Andere Arten von häufig auftretenden Enterokokken, sind E. faecalis und E. faecium. Dies sind Arten, die in Schlupfbrütern in der Brüterei in großer Zahl anwesend sind und normalerweise keine Probleme verursachen. Tatsächlich: sie sind die ersten Bakterien, die den Darmtrakt der Eintagsküken 'bevölkern'. Einige Arten der Enterokokken können trotzdem Krankheiten verursachen. Denken Sie hier an Enterococcus hirae, die Herzklappenentzündung verursacht und Enterococcus faecalis, die Gehirnhautentzündungen (die sogenannten 'Sterngucker') verursacht.
Bei Menschen ist Enterococcus faecalis oft pathogen. Es ist daher sehr wichtig, immer sicher mit den kranken / toten Küken umzugehen.

Der Krankheitsverlauf
Masthühner, die unter einer E. cecorum Infektion leiden, haben in der Regel eine Entzündung eines Gelenk-und / oder Knochengewebes. Oft geschieht dies rund um die großen Gelenke wie die Hüfte, die Knie oder die Fersen. In einigen Fällen kann E. cecorum auch zu einer Infektion des sechsten Brustwirbels führen. In diesem Fall entstehen Abszesse in der Wirbelsäule. In der beigefügten Abbildung werden zwei Längsabschnitte der Wirbelsäule gezeigt. In der unteren ist ein Wirbelsäulen Abszess sichtbar.
Zusätzlich verursacht E. cecorum Entzündungen des Herzbeutels. Weil andere Bakterien auch zu diesem Krankheitsbild führen, ist es von großer Wichtigkeit bakteriologische Untersuchungen durchzuführen. Die infizierten Küken haben Schmerzen in den Beinen und belasten die betroffenen Beine kaum oder laufen gar nicht. Oft benutzen sie die Flügel um im Gleichgewicht zu bleiben. Infizierte Küken sollten selektiert werden, um das Leiden der Tiere zu verhindern. Wenn viele Küken an dieser Infektion leiden, sollte eine Behandlung durchgeführt werden.

Abces door enterococcen infectie (foto: GvP)

Abszess durch Enterococcen (Bilder: GvP)

Der Krankheit vorbeugen
Über den eigentlichen Infektionsweg von E. cecorum ist nicht viel bekannt. Die Bakterien können durch die Luft, den Schnabel, der Haut und / oder über die Verletzungen der Fußballen übergetragen wurden. Der wahrscheinlichste Weg ist jedoch durch den Schnabel. Es wird hierbei festgestellt, dass die Bakterien in den ersten Lebenstagen des Kükens aus dem Darm in die Blutbahn gelangen können. In dieser Zeit ist die Darmwand nämlich noch etwas durchlässig für Bakterien. GvP hat in Zusammenarbeit mit einigen Geflügelhalter eine Feldstudie gestartet, um herauszufinden auf welche Weise Enterokokken-Infektionen verhindert werden können.

Möchten Sie weitere Informationen? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wenn Sie Fragen haben über Enterokokken bei Masthühnern haben, mailen Sie diese gerne.